Zum Warenkorb
Warenkorb
09.09.2010

Kategorien-Leader geben sich auch auf der fünften Etappe keine Blö&s

Transalpine Run 2010

TEILEN:
Kategorien-Leader geben sich auch auf der fünften Etappe keine Blö&s  - Bild 1
Die fünfte Etappe führte wieder über einen der höchsten Gipfel des sechsten GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN. Dennoch ging es nach dem Aufstieg auf die Bretterscharte (2375m) größten Teils um gute Kondition beim Abstieg. Insgesamt 2408 Höhenmeter mussten die im Feld verbliebenen Teams im Abstieg herab ehe der Zielort Sand in Taufers auf 872 Meter erreicht war.

Symonds und Owens weiter vorne
Auch bei der heutigen fünften Etappe sind Andrew Symonds und Tom Owens ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Mit dem bislang geringsten Vorsprung von nur 5.37 Min. siegten sie vor ihren deutschen Verfolgern Matthias Dippacher und Christian Storck, ORTHOMOL SPORT TEAM. Ihre Führung in der Gesamtwertung beträgt damit vor der drittletzten Etappe 56.55 Min. Als Dritte des heutigen Tages erreichte das österreichische Duo vom Team SPARKASSE NATURPARK HOHE WAND, mit Michael Kabicher und Armin Weißenböck-Meerkatz das Ziel. Die Dritten der beiden Vortage, Brenton Knight und Brendon Newbould wurden heute Fünfte in 3:58.29 Std.

Über eine Stunde Vorsprung für Mudge und Liston
Die MIXED-Wertung wird weiter von ihren britischen Landsleuten Angela Mudge und Chunky Liston angeführt. Vor TEAM TPC FREIGHT MANAGEMENT mit Iona Robertson und Casey Morgan brauchten sie für die rein italienische Route 4:16.30 Std. und haben damit einen Gesamtvorsprung von 1:08.46 Std. Wie am Vortag kamen Gaby Steigmeier und Seppi Neuhauser, TEAM SALOMON, vor den südafrikanischen Läufern vom TEAM SALOMON / VELOCITY SPORTS LAB Ryan Sanders und Linda Doke (4:32.41 Std.) als drittes Team ins Ziel in Sand in Taufers. Linda war erschöpft und glücklich "Es war hart aber wunderschön. Wir freuen uns auf die letzten drei Tage."


Fünfter Tagessieg für die Master Leader
Wie die Gesamtführenden der Männer bleiben auch die beiden MASTER Leader, Dr. Thomas Miksch und Anton Philipp, weiter ungeschlagen. Das TEAM BLT LAUFSPORT SAUKEL-HAGLÖFS benötigte heute 4:01.12 Std. für ihren fünften Tagessieg. Hinter den Deutschen kamen das spanische TEAM BUFF, Chemari Rodriguez Bustillo und Juanjo Checa Alonso, auf den zweiten Platz (4:30.42 Std.). Erstmals auf das Podium liefen DE BERGENER HOCHFELLN - GAMS`N, Alois Klauser und Armin Hohenadler. Beide freuten sich sehr über ihren dritten Platz. "Wir haben uns kontinuierlich gesteigert und heute reichte es fürs Siegertreppchen. So kann es weitergehen", strahlte Armin Hohenadler.

Jubel in Sand - Team Ahrntal gewinnt Platz zwei
Unter dem Jubel der einheimischen Zuschauer liefen Peter Paul Steinhauser und Franz Josef Bergmeister vom TEAM AHRNTAL als zweite der heutigen SENIOR MASTER MEN-Wertung auf das Siegertreppchen bei der heutigen Siegerehrung. Sie nutzten ihren Heimvorteil und liegen auch in der Gesamtwertung dieser Kategorie auf einem sehr guten vierten Platz, hinter den Seriensiegern vom TEAM TRAIL MAGAZIN, Gerald Blumrich und Jörg Schreiber, die auch die heutige Etappe souverän in 4:32.25 Std. gewannen. Als drittes Team in der Wertung erreichte Team EYBL LINZ-GORE-TEX EXPERTS von Alois Puchner und Wolfgang Luger die Ziellinie.

Alles beim Alten
Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden Ihrer härtesten Konkurrentinnen Irene Senfter und Edeltraud Thaler kamen Martina Pfeilhofer und Elisabeth Egarter, TEAM SEXTEN SALOMON, auch bei der heutigen Etappe in 4:49.37 Std. vor Gitti Schiebel und Eva Übelhör, TEAM MOUNTAIN HEROES (4:58.58 Std.), ins Ziel. Ebenfalls wieder auf dem Podium sind Stefanie Felgenhauer und Regina Lingl, TEAM NORDIC SPORTS (5:11.48 std.). Nach zwei vierten Plätzen und dem dritten Rang gestern bleiben sie damit auf dem dritten Platz in der Gesamtwertung. Außer Konkurrenz und nach einem Tag Ruhe konnten Irene Senfter und Edeltraud Thaler die heutige Etappe wieder mitlaufen. Natürlich außer Konkurrenz erreichten sie in 4:42.33 Std. das Ziel.