TRAIL RUNNING

TRAIL RUNNING

Egal ob Trigger Shark, Aergon, Faltstöcke, Fixlängen oder Varios. Egal ob Carbon oder Aluminium, hier findest du deine neuen Trail Running Stöcke!

Trail Running

Für viele ein Adrenalinkick in atemberaubender Landschaft. Man versteht unter Trailrunning einen Langstreckenlauf abseits der Straßen auf unbefestigten Wegen bis hin zu Ultraläufen in mehreren Etappen über die Alpen. Oder auch die sportliche Ausführung von Nordic Walking.
Mithilfe von Trailrunning Stöcken wird bergauf und bergab die Trittsicherheit der Läufer erhöht. Sie geben zusätzlichen Halt während des Laufs. Die Trailrunning Stöcke geben ermöglichen auch den zusätzlichen Einsatz des Oberkörpers, wodurch die Beine insbesondere beim Bergauf laufen entlastet werden und Ermüdungserscheinungen langsamer auftreten. Auch die Hartmetall-Flexspitze stellt einen zusätzlichen Vorteil dar, da sie einen punktgenauen Einsatz bietet und für fast jedes Gelände bestens geeignet ist.

Trail Running Stöcke

Da ein Trailrunning Läufer seine Stöcke nicht die ganze Zeit über benötigt, sind Faltstöcke bzw. Vario Stöcke besonders beliebt. Diese lassen sich schnell in oder an einen Rucksack verstauen und sind ebenso schnell wieder einsatzbereit aufgebaut.
LEKI greift beim Rohrmaterial auf Aluminium oder 100% Carbon zurück, da sie trotz der Leichtigkeit sehr robust sind für das Gelände. Bei den Griffen kannst du zwischen einem Aergon oder einem Trigger Shark Griff wählen. Der Aergon Griff bietet einen kantenlosen Übergang und ist durch seine Griffverlängerung besonders komfortabel im Umgreifen. Der Trigger Shark 2.0 Griff wird hingegen mit einer ein- und ausklickbaren Schlaufe angeboten. Weitere Informationen zu dieser eigens von LEKI entwickelten Technologie gibt es auf folgender Unterseite: Trigger Shark

Trail Running Stocklänge

Bei der Stocklänge für das Trail Running gilt ebenso wie für das Trekking die Faustregel: Bergauf wird der Trail Running Stock 5 – 10 cm kürzer eingestellt. Bergab hingegen 5 – 10cm länger.