LEKI unterstützt Organisationen im Kampf gegen das Coronavirus

Geschrieben am: 27.05.2020
Aufgrund der aktuellen Lage benötigen viele Organisationen und Einrichtungen dringend Schutzmasken. Deshalb unterstützt LEKI Projekte und produziert mithilfe des 3D-Druckers Kunststoffteile für Masken und Gesichtsschutz.
 
Gesichtsschutz aus dem 3D-Drucker
 

Die Initiative „Maker vs. Virus“ bringt Organisationen zusammen, die dringend Ausrüstung benötigen, und Unternehmen, die diese produzieren können. Mit unserem 3D-Drucker unterstützen wir diese Initiative gerne und tragen zur Herstellung von Face-Shields bei. Mit insgesamt 52 Teilesets konnten wir Personal von Rettungsdiensten, Hilfs-organisationen, Alten- und Pflegeheimen und Krankenhäuser unterstützen.

 

Kunststoffhalterungen für Schutzmasken 

 

Das medizinische Personal im Nürtinger Krankenhaus kann derzeit nur mit Schutzmasken arbeiten – dabei kann das ständige Tragen der Masken auch unangenehm sein. Deshalb hat sich LEKI einem Open-Source-Projekt angeschlossen, auf das uns die Tochter unserer Geschäftsführerin Waltraud Lenhart aufmerksam gemacht hat. Mithilfe unseres 3D-Druckers werden Kunststoff-halterungen hergestellt, die dafür sorgen, dass die Masken größenverstellbar und angenehmer zu tragen sind. Außerdem werden Druckstellen und das Verrutschen der Masken vermieden. Mittlerweile werden 250 Kunststoffhalterungen im Krankenhaus verwendet.

 
Schutzmasken für das Deutsche Rote Kreuz
 

LEKI spendet Mundschutzmasken an den Kreisverband Nürtingen Kirchheim.  Über einen Partnerlieferant konnte LEKI mehr als 1500 Mundschutzmasken übergeben. Über Präventivschulungen werden diese an relevante Institutionen verteilt.

 
© LEKI 05/2020