Ski Alpin Biathlon Langlauf Nordische Kombination Weitere
09.-10.02.19
LAHTI
FINNLAND

HERREN | TEAMSPRINT | 10.02.2019

LEKI-Triple im Teamsprint der Männer

Zusammen mit seinem Teamkollegen sicherte sich der Norweger Johannes Høsflot Klæbo den zweiten Sieg an diesem Wochenende. Sindre Bjørnestad Skar belegte mit Team Norwegen II Rang 2. Kurz dahinter auf dem Bronzerang kam Ristomatti Hakola mit Team Finnland ins Ziel.

HERREN | TEAMSPRINT | 10.02.2019

DAMEN | TEAMSPRINT | 10.02.2019

Settlin holt nächste Medaille

Nach dem zweiten Platz vor ein paar Tagen in Ulricehamn sicherte sich Evelina Settlin den nächsten Podiumsplatz. Die junge Schwedin fuhr zusammen mit ihrer Teamkollegin auf einen starken 3. Rang.

DAMEN | TEAMSPRINT | 10.02.2019

HERREN | SPRINT | 09.02.2019

Klæbo gewinnt den Sprint

Johannes Høsflot Klæbo (NOR) fuhr ohne Probleme ins Finale vor und setzte sich dann wie gewohnt an die Spitze. Es ist bereits sein 8. Weltcupsieg in dieser Saison.

HERREN | SPRINT | 09.02.2019
16.-27.01.19
ULRICEHAMN
SCHWEDEN

Damen | Staffel | 27.01.2019

Jacobssen krönt ihr tolles Wochenende

Die Staffelrennen fanden unter schwierigen Bedingungen statt. Bei starkem Schneefall und heftigem Wind belegte jeweils eine LEKI-Athletin mit ihrer Staffel Platz 1. bis 3. Astrid Uhrenhold Jacobssen sicherte sich mit der norwegischen Staffel den Sieg und krönte damit ihr tolles Wochenende. Auf Rang 2 platzierte sich Team Schweden mit Evelina Settlin noch vor der Staffel aus Finnland mit Riitta Liisa Roponen.

Damen | Staffel | 27.01.2019

Herren | Staffel | 27.01.2019

Krüger und Tønseth führen Norwegen aufs Podium

Die Staffel der Herren entwickelte sich zu einem spannenden Kampf zwischen den großen nordischen Nationen. Am Ende waren es erneut Simen Hegstad Krüger und Didrik Tønseth, die sich den 3. Platz mit Team Norwegen sicherten.

Herren | Staffel | 27.01.2019

Damen | Distanz | 26.01.2019

Jacobssen ist zurück auf dem Podium

Bei dem 10km Rennen der Damen kam die erfahrene Astrid Uhrenhold Jacobssen (NOR) sehr gut mit den Wetterbedingung zurecht und landete auf einem fantastischen 2. Platz. Nach langem Warten schaffte es die Norwegerin endlich wieder aufs Podest!

Damen | Distanz | 26.01.2019

Herren | Distanz | 26.01.2019

Große Skilanglauf Party in Schweden!

Vor einer überragenden Kulisse mit über 50.000 Zuschauern fand im schwedischen Ulricehamn der nächste Skilanglauf Weltcup statt. Beim 15km FT Rennen der Herren machten die Skating Spezialisten den Sieg unter sich aus. Simen Hegstad Krüger (NOR) musste sich nur um wenige Sekunden geschlagen geben und durfte sich am Ende über den 2. Platz freuen. Auf Rang 3. schaffte es sein Teamkollege Didrik Toenseth (NOR) ebenfalls auf Podest.

Herren | Distanz | 26.01.2019
12.-13.01.19
DRESDEN
DEUTSCHLAND

Damen | TEAMSPRINT | 13.01.2019

Mari Eide mit Podium im Teamsprint

Beim Teamsprint der Damen sicherten sich Mari Eide (NOR) und ihre Partnerin Platz 3. Nach einem unfassbar spannenden Rennen und einem extrem engen Zielsprint darf sich die 29-jährige zu Recht über das Podium freuen.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4159/results-pda.htm

Damen | TEAMSPRINT | 13.01.2019

HERREN | Sprint & Teamsprint | 12-13.01.2019

Sindre Bjørnestad Skar mit starkem Auftritt in Dresden

Zum zweiten Mal machte der Langlauf Weltcup halt in Dresen. Vor den zahlreichen historischen Highlights stand ein Stadtsprint-Wochenende mit Einzel- und Teamsprint auf dem Programm. Sindre Bjørnestad Skar (NOR) schaffte es sich durch eine gute und kämpferische Leistung für das Finale qualifizieren. Dort konnte sich der Norweger durch eine sehr starke letzte Runde in Führung bringen und diese dann auch bis über die Ziellinie behaupten.

Bei den Teamsprints am Sonntag, war es erneut Sindre Bjørnestad Skar, der sich zusammen mit seinem Partner ganz nach vorne schob. Dem 26-jährigen gelang damit das perfekte Wochenende.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4158/results-pda.htm

HERREN | Sprint & Teamsprint | 12-13.01.2019
05.-06.01.19
VAL DIE FIEMME
ITALIEN

HERREN | Verfolgung | 06.01.2019

Tour De Ski 2019: Klæbo und Krüger auf dem Podium

Johannes Høsflot Klæbo (NOR) macht seinen Triumph als jüngster Tour-de-Ski-Sieger perfekt. Nach einer eindrucksvollen Tour-Woche, in der er schon 4 von 6 Rennen für sich entscheiden konnte, gewann er auch die Final-Etappe zur „Alpe Cermis“ im italienischen Val die Fiemme. Der Sprint-Spezialist, der schon im Vorfeld auch sehr gute Ergebnisse in den Distanzrennen vorweisen konnte, schleppte sich nach dem sehr harten und 9 km langen Aufstieg über die Skipiste mit den letzten Kräften über die Ziellinie.

Simen Hegstad Krüger (NOR) erreichte als 3. Läufer das Ziel und komplettiert als zweiter LEKI-Athlet das Podium. Auch Florian Notz (GER) zeigte eine hervorragende Leistung und kam mit der 6. besten Tageszeit noch auf den 11. Platz in der Gesamtwertung.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4226/results-pda.htm

HERREN | Verfolgung | 06.01.2019

HERREN | DISTANZ | 05.01.2019

Klæbo gibt sich auch im Distanzrennen keine Blöse

Johannes Høsflot Klæbo (NOR) beweist im 15 km langen Massenstartrennen von Val di Fiemme, dass mittlerweile mehr in ihm steckt als nur ein Sprinter. Der Norweger zeigt in dieser Saison, dass er zum kompletten Langläufer geworden ist. Klæbo blieb das gesamte Rennen über in der Spitzengruppe, sicherte sich die Zwischensprints und konnte sich dann im Schlussspurt entscheident durchsetzen. Damit sicherte sich der 22-jährige bereits seinen 20. Weltcupsieg.

Zur Ergebnisliste:
https://www.fis-ski.com/DB/general/results.html?sectorcode=CC&raceid=32009

HERREN | DISTANZ | 05.01.2019
02.-03.01.19
OBERSTDORF
DEUTSCHLAND

HERREN | VERFOLGUNG | 03.01.2019

Klæbo siegt erneut und führt die Tour de Ski weiter an

Einen Tag nach dem neunten Platz im Massenstart, kletterte Johannes Høsflot Klæbo (NOR) zurück an die Spitze. In der Verfolgung fuhr der junge Norweger ein taktisch kluges Rennen und siegte am Ende verdient. Knapp am Podium vorbei aber dennoch mit guter Leistung fuhren Sindre Bjørnestad Skar und Simen Hegstad Krüger. Mit Platz 4 und 5 sammelten die beiden Norweger wichtige Punkte für die Tour de Ski Gesamtwertung. Als bester Schwede auf Platz 7 kam Calle Halfvarsson ins Ziel und kann mit seiner Leistung durchaus zufrieden sein.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4222/results-pda.htm

HERREN | VERFOLGUNG | 03.01.2019
01.01.19
VAL MÜSTAIR
SCHWEIZ

HERREN | SPRINT | 01.01.2019

Dritter Sprintsieg in Folge - Klæbo dominiert

Er hat es wieder getan. Johannes Høsflot Klæbo (NOR) holt sich den dritten Sprintsieg in Folge. Der junge Norweger blieb bis zur letzten Runde in Lauerstellung und griff dann in der für ihn typischen Manier an. Am Berg setzte sich Klæbo an die Spitze und fuhr das Rennen dann von vorne. Mit über 2 Sekunden Vorsprung sicherte er sich seinen nächsten Weltcupsieg. Sein Teamkollege Sindre Bjørnestad Skar lief auf Rang 6 ein.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4218/results-pda.htm

HERREN | SPRINT | 01.01.2019
29.-30.12.19
TOBLACH
ITALIEN

HERREN | DISTANZ | 30.12.2018

Krüger feiert Spitzenposition im Distanzrennen

Beim 15 km Distanzrennen in Toblach sicherte sich der Norweger Simen Hegstad Krüger Platz 2. Der 25-jährige durfte sich damit zum 5. Mal über ein Weltcuppodium freuen. Auf Rang 5 lief mit Didrik Tønseth ein weiterer Norweger in die Top 10. Calle Halfvarsson aus Schweden und Florian Notz aus Deutschland belegten die Plätze 8 und 9.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4214/results-pda.htm

HERREN | DISTANZ | 30.12.2018

HERREN | SPRINT | 29.12.2018

Klæbo sprintet auf Platz 1

Pünktlich zum Start der Tour de Ski kommt Johannes Høsflot Klæbo (NOR) in Fahrt. Der Norweger, der zu Beginn der Saison noch so seine Probleme gehabt hatte, findet immer mehr zu seiner Form. In einem engen Finale setzte sich der 22-jährige im Zielsprint durch und holte sich damit den zweiten Sprintweltcup in Folge. Sein Teamkollege Sindre Bjørnestad Skar fuhr auf Platz 4 und verpasste das Podium nur knapp um 37 hundertstel. 

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4212/results-pda.htm

HERREN | SPRINT | 29.12.2018
15.-16.12.19
DAVOS
SCHWEIZ

Herren | Sprint | 15.12.2018

Klæbo ist wieder zurück auf dem Podium

Nach zwei Weltcups, die anders als gedacht verliefen, schaffte es Johannes Høslfot Klæbo (NOR) mit einer großartigen Vorstellung zurück auf das Podest. Beim Sprint Weltcup in Davos zeigte der 22-jährige seine ganze Klasse. Nach sehr guten Leistungen in allen Vorläufen bestätigte er auch im Finale seine hervorragende Form und sicherte sich seinen ersten Saisonsieg.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4152/results-pda.htm

Herren | Sprint | 15.12.2018
30.11.-02.12.19
LILLEHAMMER
NORWEGEN

Herren | Sprint, Distanz, Verfolgung | 30.11. - 02.12.2018

Didrik Tønseth ist der Mann des Wochenendes!

Im Sprint belegte Sindre Bjørnestad Skar (NOR) den vierten Rang. Der Schwede Calle Halfversson wurde neunter, Johannes Høsflot Klæboe (NOR) blieb auf Rang 11 hinter den Erwartungen zurück.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4138/results-pda.htm

Der Norweger Didrik Tønseth sicherte sich beim 15 km Freistil-Rennen einen starken 2. Platz. Sein Landsmann Simen Hegstad Krüger belegte Platz 8.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4140/results-pda.htm

Beim Verfolgungsrennen über 15 km krönte Didrik Tønseth sein Wochenende mit dem 1. Platz und sicherte sich somit das Lillehammer Triple. Bei starken Schneefällen am Sonntag überragte zudem der junge Deutsche Janosch Brugger. Der Schwarzwälder lief sich mit der schnellsten Tageszeit von Rang 45 auf Rang 17 und holte sich damit seinen ersten Weltcupsieg.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-4142/results-pda.htm

Herren | Sprint, Distanz, Verfolgung | 30.11. - 02.12.2018
Herren | Sprint, Distanz, Verfolgung | 30.11. - 02.12.2018
24.-25.11.19
RUKA
FINNLAND

Herren | Distanz | 25.11.2018

LEKI Newcomer Halfvarsson mit tollem dritten Platz

Beim Distanzrennen über 15 km Klassisch belegte LEKI Newcomer Calle Halfvarsson (SWE) den dritten Platz. In einem hart umkämpften Rennen landeten die Norweger Johannes Høsflot Klæbo und Didrik Tønseth auf den Rängen 9 und 10.

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-6005/results-pda.htm

Herren | Distanz | 25.11.2018

Herren | Sprint | 24.11.2018

Nordisches Opening im finnischen Ruka

Nach spannenden Vorläufen im Prolog, Viertel- und Halbfinale verpasste der norwegische Sprintstar Johannes Høsflot Klæbo seinen ersten Sieg aufgrund eines leichtsinnigen Fehlers. Auf den letzten Metern ist sich der junge Norweger seiner Sache bereits sicher und nimmt zu früh Tempo raus, sodass er noch kurz vor der Ziellinie eingeholt wird. 

Zur Ergebnisliste:
http://live.fis-ski.com/cc-6003/results-pda.htm

Herren | Sprint | 24.11.2018