Page 4

LEKI Workbook 2017/2018

PUSHING THE BOUNDARIES OF TECHNOLOGY 1998 war die Geburtsstunde einer technologischen Sensation. Wieder einmal verschanzte sich Klaus Lenhart, der mit 22 Jahren die Geschicke des Unternehmens von seinem Vater Karl über–nommen hatte, Wochen über Wochen in seiner Werkstatt. Er tüftelte, feilte, überlegte und perfektionierte. Denn sein Antrieb bestand darin, die Skitechnik auf ein neues Level zu heben, die Verschmelzung des Fahrers mit der Piste voranzutreiben, neue Maßstäbe in Fahrfreude und -sicherheit zu setzen. So wussten seine Mitarbeiter, dass sie bald einen weiteren Prototyp bestaunen dürfen. Doch diesmal war es nicht irgendeine Produktneuheit, sondern ein Meilenstein in der Firmenhistorie. Die bahnbrechende Geburt nannte sich „Trigger“ und zog die Fachpresse sofort in ihren Bann. Experten sprachen von einer „einzigartigen Innovation“, von einem „neuen Gradmesser im alpinen Skisport“. Und tatsächlich: Mit dem smarten Griff-Schlaufe- System betrat ein fulminantes Alleinstellungsmerkmal die Bühne: Die Schlaufe wird einfach in den Griff ein- und ausgeklickt – per Knopfdruck oder bei einem Sturz löst sie sich automatisch, Verletzungen durch herumwirbelnde Skistöcke werden verhindert. Weitere "Trigger"-Highlights sind das kinderleichte Handling, optimaler Komfort – und nicht zuletzt, eine herausragende Kraftübertragung beim Tanz über die Piste. Mit dem „Trigger S“, der 2007 seinen Siegeszug startete, folgte eine Perfektionierung des Urmodells. Das Ziel war, einen Skistock mit Sicherheitsbindung zu entwickeln. Mission completed: Das Modell bietet eine noch ausgefeiltere Technik als sein Vorgänger. Besonders beeindruckt das langhubige Federsystem mit absoluten und konstanten Auslösewerten. Die Verbindung zwischen Griff und Schlaufe oder Handschuh minimiert sich auf eine ringartige Öffnung aus reißfestem Material, die von oben in den Griff eingehängt wird. Eine trendige Handschuhkollektion ergänzt die Innovation – in jedes Exemplar ist die nicht spürbare „Trigger“-Loop eingearbeitet. Für eine ideale Kraftverteilung und beste Stabilität sorgt eine Powerframe, die auf jede Größe exakt abgestimmt ist. Beste Voraussetzungen, die Piste heute noch zu erobern. 1998 marked the launch of a technological sensation. Klaus Lenhart, who had taken over the company's fortunes from his father Karl at the age of 22, locked himself into his workshop for weeks on end. He was busy tinkering, revising, deliberating and perfecting. He was driven by the wish to raise ski technology to an entirely new level, intensifying the fusion of skier and slope, in order to achieve new standards in skiing pleasure and safety. His staff therefore expected soon to gaze in wonder at a new prototype. But this time the result was not just another new product: It was a milestone in the company's history. The groundbreaking contraption was dubbed "Trigger" and immediately captivated the specialised press. Experts spoke of a "unique innovation", a "new harbinger in alpine skiing". Indeed, with the smart grip-strap system a unique, brilliant feature swept into the scene: The loop is simply clicked on and off the handle – and is automatically released in the event of a crash or if triggered – thus preventing injuries from swirling ski poles. More Trigger highlights are the super easy handling, optimal comfort – and last but not least: outstanding power transfer when taking on the slopes. The Trigger S, which started its triumphal march in 2007, was able to go one better than its predecessor. The goal was to develop a ski pole with safety grip. Mission accomplished: The new model boasts a more sophisticated technology than its predecessor. Particularly impressive is the long-stroke spring system with absolute and constant trigger values. The connection between grip and loop or glove has been minimized to a ring-shaped opening made of tear- resistant material that is hung from the top of the grip. A trendy glove collection complements the innovation – each model comes with an unnoticeable Trigger loop built in. A power frame that is precisely tailored to each size ensures perfect force distribution and best stability – best conditions still to take the slopes by storm. 2


LEKI Workbook 2017/2018
To see the actual publication please follow the link above