TRAIL RUNNING STÖCKE


Trailrunning liegt im Trend – Wer durchs Gelände läuft, trainiert nicht nur seine Ausdauer, sondern fordert auch diverse Muskelgruppen. Beim Berg- und Traillaufen sind Stöcke längst nicht mehr wegzudenken, sie entlasten die Muskulatur und haben noch viele weitere Vorteile. Hier findest du eine große Auswahl an Trailrunning Stöcken, Made in Europe für Damen, Herren und Kinder.

Filter

Griffsystem
Schlaufen/Handschuh-System
Konstruktion
Ultratrail FX.One Superlite
Ultratrail FX.One Superlite
   
   
Ultratrail FX.One
   
Ultratrail FX.One
180,00 €*
Neotrail FX.One Superlite
   
Evotrail FX.One TA
   
1 2 3 4

TRAIL SHARK

Trail Running Griffsystem

1

Auslösetaste

Schnelles und einfaches Ausklicken unter allen Bedingungen.

2

Dorn

Schnelles und einfaches Einklicken ohne hinzusehen.

3

Luftkanäle

Leichte Konstruktion auf das Minimum reduziert.

4

Abstützfläche

Unterstützung für die zweite Griffoption.

Vertical K
   
Vertical K
150,00 €*
Ultratrail FX Junior
   
1 2 3 4

TRAIL SHARK

Trail Running Griffsystem

1

Auslösetaste

Schnelles und einfaches Ausklicken unter allen Bedingungen.

2

Dorn

Schnelles und einfaches Einklicken ohne hinzusehen.

3

Luftkanäle

Leichte Konstruktion auf das Minimum reduziert.

4

Abstützfläche

Unterstützung für die zweite Griffoption.

0 Artikel für den Vergleich ausgewählt
Du kannst dich nicht entscheiden? Vergleiche jetzt einfach bis zu drei Produkte miteinander!
Du kannst dich nicht entscheiden? Vergleiche jetzt einfach bis zu drei Produkte miteinander!
Du kannst dich nicht entscheiden? Vergleiche jetzt einfach bis zu drei Produkte miteinander!

WARUM SIND STÖCKE BEIM TRAILRUNNING WICHTIG?

Um die genauen Auswirkungen von Stöcken beim Trail Running wissenschaftlich zu verstehen, muss man die Sache aus zwei Perspektiven betrachten. Zunächst einmal aus der biomechanischen Perspektive. Hier stellt sich die Frage, wie sich die Bewegung des Körpers und insbesondere die Muskelaktivität verändert? Zweitens, die Stoffwechselperspektive. Wie verhalten sich die chemischen Prozesse in unserem Körper, die Sauerstoffaufnahme und vor allem die Herzfrequenz?

BIOMECHANIK

Grundsätzlich ist klar: Der Einsatz von Stöcken entlastet die Beine und verlagert einen Teil der Beanspruchung auf den Oberkörper. Gleichzeitig nehmen die Bodenreaktion und die Gelenkkraft ab. Im Grunde geht es darum, die unteren Gliedmaßen weniger zu belasten, sodass längere Strecken zurückgelegt werden können. Die unteren Körperteile müssen beim Laufen den Großteil der körperlichen Arbeit übernehmen. Deshalb bewahrt jedes Prozent Belastung, das auf Arme, Schultern und Körpermitte verteilt werden kann, die Beine davor, nach unzähligen Kilometern und stundenlangem Laufen zu ermüden.

STOFFWECHSEL

Zusammenfassend zeigen die meisten wissenschaftlichen Ergebnisse einen signifikanten Anstieg des Sauerstoffbedarfs, der Herzfrequenz und des Energieverbrauchs beim Einsatz von Stöcken. In einigen Untersuchungen wird eine deutlich geringere Intensitätswahrnehmung bei steileren Anstiegen und Downhills angegeben. Außerdem wurden geringere Muskelschmerzen und eine schnellere Erholung sowie eine Steigerung der Laufgeschwindigkeit mit Stöcken festgestellt. Im Grunde kann man sagen: wenn die Beine mehr geschont werden, wird das mit einer intensiveren Herz-Kreislauf-Arbeit ausgeglichen.

DER TRAIL SHARK GRIFF

Der Trail Shark ist das Endergebnis aus tausenden von Prototypen, die immer und immer wieder verbessert und von den besten Trailrunnern auf der ganzen Welt getestet wurden. Nach Hunderten von 3D-Drucken und vielen Teststunden wurde dann das erste zu 100 Prozent für Trailrunning entwickelte Griff- Schlaufen-System fertiggestellt, der Trail Shark.

Die Möglichkeit die Schlaufe schnell ein- und auszuklicken ist genau das, was Trail Runner im Wechsel von Aufstieg auf Abstieg brauchen. Das muss 100 Prozent verlässlich funktionieren – sowohl bei Dunkelheit, Regen, Müdigkeit und Stress. Die Läufer müssen immer wieder rein und raus aus dem Griffsystem. Es geht um die perfekte Kombination von Kraftübertragung und schneller Bedienbarkeit. Genau das was unser Shark-System kann.

WIE FINDE ICH DIE PASSENDE STOCKLÄNGE?

Eine Faustregel besagt, dass der Skistock die richtige Länge hat, wenn er senkrecht auf den Boden gestellt wird und dein Ober- und Unterarm einen 90°-Winkel bilden. Wenn du dir dennoch unsicher bist, oder die Länge gerne genau berechnet haben willst, haben wir auch einen Stocklängenberater auf unserer Website. Einfach deine Körpergröße eingeben und die Sportart auswählen und schon erfährst du die optimale Länge.

WARUM LEKI STÖCKE?

LEKI hat eine lange Tradition als offizieller Ausrüster zahlreicher internationaler Spitzenathleten und führenden Nationalmannschaften. Viele Athleten vertrauen seit Jahren auf LEKI und setzen Impulse für neue Entwicklungen. Unsere Produkte sind „Made in Europe“ und überzeugen mit Spitzenqualität und Langlebigkeit dank wertigster Materialien. Unser weltweiter Produktservice bietet auch für ältere Modelle die Möglichkeit zum Nachkauf von Ersatz- und Verschleißteilen.